READING

Zwei Euro der Totenschädel

Zwei Euro der Totenschädel

Eine meiner Freundinnen, mit der ich die „Entwerfen statt Wegwerfen“- Märkte mache, verkauft unter dem Label „Platine“ Schmuck, den sie aus Computerplatinen, Skateboards, Schraubenmuttern und vielem mehr herstellt. Am 10. Mai habe ich sie bei dem Markt „Mit Liebe gemacht“ in der Honigfabrik in Wilhelmsburg besucht. Da meine Freundin eine Schwäche für sugar skulls hat, hat sie kleine bunte Totenschädel aus Fimo gebrannt, die sie als Kettenanhänger verkauft. Da ihr Stand wie immer wunderschön aussah, habe ich jede Menge Fotos gemacht und mich anschließend mit Photoshop ausgetobt.

redyellowpostkarte

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch


RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*