Porzellan bohren

Von allen meinen Werkzeugen kommt wohl meine Bohrmaschine am meisten zum Einsatz, was ein bisschen ironisch ist, da ich bis heute kein vernünftiges Loch in eine normale Wand gebohrt bekomme. Meine Wandbohrlöcher beherbergen normallweise zur Hälfte Schrauben und zur anderen Hälfte Streichholzenden, mit denen ich meine schiefgegangen Löcher stets ausfüllen muss. Während mir also stets der Angstschweiß auf der Stirn steht, wenn ich mit meiner Bohrmaschine von einer Wand stehe, fühle ich mich dagegen völlig sicher darin andere Materialien, wie Metall oder Porzellan zu bohren. Wie man Metall bohrt habe ich euch schon einmal HIER gezeigt und heute geht es nun darum wie man Porzellan bohrt:

PS.: Ich hab meine Versuche nur dann Hörbuch zu hören, wenn ich meine Arbeit erledigt habe, aufgegeben und während ich dies schreibe, verstecken sich Harry, Ron und Hermine gerade in einem Zelt im Wald und diskutieren, wie sie den Horkrux zerstören können, den sie von Umbridge (Stirb, Hexe, Stirb!) geklaut haben.

Material

Porzellan bohren

Um Porzellan zu bohren braucht Ihr spezielle Bohrspitzen, die für das Bohren von Keramik und Porzellan geeignet sind. Außerdem braucht Ihr Tesafilm, Petroleum (oder etwas ähnliches), eine Unterlage wie zum Beispiel eine Korkplatte und selbstverständlich Porzellan.

Anleitung

Porzellan bohren2

Als erstes solltet Ihr das Porzellan von beiden Seiten mit dem Petroleum benässen. Als Alternative habe ich auch schon Lampenöl benutzt und das hat genauso gut funktioniert. Wenn man Porzellan bohrt, gibt es immer das Risiko von Spannungsrissen und das Petroleum hilft bei einer gleichmäßigeren Wärmeverteilung und dient so zur Vermeidung von Rissen.

Porzellan bohren3

Damit die Bohrspitze beim Bohren nicht hin und her rutscht, müsst Ihr nun über dem Bohrpunkt kreuzweise Tesafilm kleben.

Porzellan bohren4

Jetzt kann das Bohren losgehen. Beginnt erst einmal mit einer kleineren Bohrspitze und wechselt dann zu größeren Bohrspitzen, wenn Ihr das Loch erweitern wollt. Wenn Ihr die Bohrgeschwindigkeit bei eurer Bohrmaschine einstellen könnt, wählt eine langsame Geschwindigkeit und bleibt geduldig. Der Bohrvorgang kann recht lange dauern und wahrscheinlich müsst Ihr zwischendurch mal Pausen machen, um die Bohrmaschine etwas abzukühlen.

Porzellan bohren5

Wenn man bis jetzt nur daran gewöhnt ist Holz zu bohren, erscheint der Prozess Porzellan zu bohren langsam und mühsam aber es lohnt sich. So könnt Ihr zum Beispiel aus Tellern sehr schöne Uhren machen, sobald Ihr in der Mitte des Tellers ein Loch für das Uhrwerk gebohrt habt und das ist natürlich genau das, was ich gemacht habe.

Uhr aus Teller

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch


RELATED POST

  1. Judy

    19 Februar

    Cool Idee und sehr schicke Uhren! Vor allem die unten rechts :). Das muss ich auch mal versuchen.

    • Ronja Lotte

      21 Februar

      Lieben Dank 🙂 Ich wünsch dir viel Spaß beim Versuchen und falls es nicht klappt wäre die Uhr unten rechts auch zu verkaufen 😉 liebe Grüße, Ronja Lotte

  2. Schneckchen

    21 Februar

    Ich finde die Uhren auch einfach großartig – schön dass du sie hier vorstellst 🙂
    Hm… jetzt hab ich auch Lust auf Harry Potter. Wobei Umbridge einem das ja echt verleiden kann. Die hat wirklich Hass-Gefühle in mir ausgelöst… (Dürfen wir sie ein bisschen anzünden?!)
    Kusskuss

    • Na ja, du kanntest die Uhren ja schon 😉 Mit deinen Connections bist du ja immer vor allen anderen infomiert aber ich danke dir trotzdem 🙂 KussKuss zurück

  3. B

    27 Februar

    Vielen Dank für die Anleitung! Ich will schon ewig versuchen Porzellan zu bohren, habe mich aber bisher noch nicht getraut… (Löcher in die Tassen, die ich als Blumentöpfchen verwende) Du machst mir gerade wieder Mut, dass doch bald mal zu versuchen 😉
    Was für Bohrspitzen benutzt du denn?
    LG B

    • Liebe B, das Set mit den Bohrspitzen, die ich benutze nennt sich „Fliesen und Glasbohrer Set“ und hat ungefähr 10 Euro gekostet. Dann mal ran… 😉 LG Ronja Lotte

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*