READING

Nur noch proudly presents PFEFFERMINZGRUEN

Nur noch proudly presents PFEFFERMINZGRUEN

Wieder einmal darf ich euch eine wundervolle Blogger-Kollegin vorstellen. Christins Blog PFEFFERMINZGRUEN ist einer meiner persönlichen Blog-Lieblinge und wie könnte es auch anders sein? Christin ist genau so alt wie ich, ist ein Flohmarktjunkie, liebt Tiere aber hasst Spinnen. Sie ist ständig dabei ihre Wohnung um zu dekorieren und ist wie ich Vegetarierin. Als ich dann noch entdeckt habe, dass Christin ebenfalls eine Schwäche für altes Geschirr hat, war ich soweit eine Blutprobe von ihr für einen DNS-Test anzufordern, um zu überprüfen, ob wir vielleicht verwandt sind. Weil ich sie nicht erschrecken wollte, habe ich das dann doch unterlassen aber klar war auf jeden Fall, dass ich sie euch vorstellen muss. Im Folgenden findet Ihr nun Christins Anleitung für ihre wunderschönen herbstlichen Wandteller. Wer gerne mehr von ihren Projekten sehen möchte, sollte unbedingt mal bei PFEFFERMINZGRUEN vorbeischauen.

DIY-herbstliche Wandteller

Mich hatte es in den letzten drei Wochen gleich zweimal umgehauen und
ich lag mit einer dicken Angina flach.
Nun bin ich vollgepumpt mit Antibiotika und einigermaßen wieder fit.
Da in den letzten Tagen sich die Sonne hat blicken lassen, konnte ich
Fotos von meiner neuen DIY-Idee machen.
Mit einem großen Baum vor dem Küchenfenster ist es nämlich nicht immer so einfach
mit schönem Licht. Ich denke, ihr wisst was ich meine. 😉
Ich habe herbstliche Wandteller für die Küche gestaltet.
Nachdem ich 10 Vintage-Teller vom Sozialkaufhaus besorgt und diese mit Waldtieren
aus einem alten Buch beklebt hatte, stellte ich fest, ups
eigentlich haben wir gar keine große Fläche zur Verfügung. Nun mußten sie aber ran. 😉
In meiner Vorstellung setzten sich nämlich viele verschiede
bunte Teller als Gesamtkunstwerk zusammen.
Natürlich hätten sich 2-3 Teller auch gut oder besser gemacht, aber wie hätte ich
mich bei so vielen tollen Vintagetellern auf so Wenige beschränken können?
Never!!!

IMG_2155

IMG_1807

IMG_2158

So geht es:
Ihr besorgt euch vom Flohmarkt, aus dem Sozialkaufhaus oder von Eurer Omi alte
hübsche Teller und Bücher mit Tier- oder Pflanzenillustrationen.
Dann braucht Ihr noch Decopatch-Kleber und Wandtellerhaken (dies bekommt Ihr
im Bastelgeschäft oder Baumarkt).
Zuerst schneidet Euch schöne Motive aus und klebt sie mit dem Decopatch-Kleber auf den Teller.
Streicht zum Schluß das Motiv nochmal mit dem Kleber ein, damit es mit dem Teller eins wird. 😉
Wenn alles gut getrocknet ist, reinigt die Unterseite der Teller, damit sie fettfrei sind.
Anschließend befestigt Ihr die Klebehaken.
Damit die Haken besser halten, klebt sie einen Tag oder eine Nacht
vor dem Aufhängen dran.
Ich habe die Teller vorher auf dem Boden zur Probe gelegt und abfotografiert,
damit mich das Ganze dann nicht in den Wahnsinn treibt.

IMG_2190

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch


RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*