READING

Nur noch proudly presents Frau Liebling

Nur noch proudly presents Frau Liebling

Ich bin wieder da! Mein Blog-Urlaub hat länger gedauert, als ich eigentlich geplant hatte aber das bedeutet nicht, dass ich nicht fleißig war. Bevor ich euch aber mit meinen neuesten Projekten beglücke, habe ich erst wieder eine tolle Bastelidee von einer anderen Bloggerin für euch: Frau Liebling

Ich bin das erste Mal über Judiths Blog Frau Liebling gestolpert, als ich DIY Tripod-Lampen recherchiert habe. Alle Anleitungen, die ich bis dahin gefunden hatte, waren furchtbar aufwendig und ich viel zu faul dafür. Judiths Projekt ist mir aufgefallen, weil sie die geniale Idee hatte eine Staffellei als Fuß für die Lampe zu verwenden. Die Tripod-Lampe habe ich zwar nie gebaut, da ich mir eingestehen musste, dass ich gar keinen Platz habe, die Lampe zu stellen* aber Judiths Blog habe ich mir gemerkt!

Freundlicherweise darf ich euch nun hier eine von Judiths Bastelideen vorstellen: Haarbänder mit selbstgebastelten Papierperlen. Falls Ihr gerne mehr von Judiths Einfällen sehen wollt, besucht doch einfach ihren Blog und grüßt sie von mir.

* Übrigens, falls irgendjemand von euch ganz zufällig Lust hat, mir eine 200 qm Altbau-Wohnung in Hamburgs Süden für den Preis einer 40 qm Wohnung zu vermieten, könnt Ihr mich gerne anschreiben. Ich bin als Mieterin zwar manchmal laut aber dafür nehme ich immer für meine Nachbarn die Pakete an.

Frau Lieblings DIY:

Erinnert ihr euch noch an selbstgebastelte Papierperlen? Wir haben uns damit früher immer Schmuck selbstgebastelt. Nachdem ich fast 5 Monate im Kindergarten gearbeitet habe, fallen mir momentan wieder die vielen tollen Sachen ein, die wir früher gebastelt haben. Heute habe ich zum Beispiel ein Haarband aus Papierperlen gebastelt. Ich finde das Haarband ist richtig schön bunt geworden und sieht ein wenig nach Hippie-Mädchen aus.

Haarband11

Das Haarband ist ganz einfach zu machen und ihr braucht auch gar nicht viel:

alte Zeitung
Klebestift
Filzstifte
Schere
Lineal
Klarlack (Nagelack, oder auch Flüssigkleber)
Pinsel
Zahnstocher
Hanfband (Lederband, Kordel)

Und so wird das DIY Haarband gemacht:

Zuerst zeichnet ihr auf das Zeitungspapier die Streifen für die Perlen auf. Die Streifen sollten 1,5 cm breit sein und zu 0,8 cm schmal verlaufen. (Siehe Foto)

DIY_Perlen1

Als nächstes die Streifen ausschneiden. Legt einfach mehrere Blätter Zeitungspapier übereinander, dann geht es schneller.

DIY_Perlen2

Die Papierstreifen werden nun mit den Filzstiften angemalt. Einfach grob mehrere Farben aufmalen, das muss nicht ordentlich sein und auch nicht schön aussehen. Hauptsache bunt.

DIY_Perlen3

Nun die Papierstreifen umdrehen und mit dem Klebestift bestreichen. Dach werden die Papierstreifen auf den Zahnstocher zu einer Perle aufgerollt.

DIY_Perlen4

Und fertig ist die erste Papierperle.

Eine Perle ist natürlich nicht so spannend, deswegen habe ich noch ein paar mehr gebastelt. Um die Perlen zu fixieren haben sie mit Klarlack bepinselt. Alternativ könnt ihr auch Nagellack oder auch einfach Flüssigkleber verwenden.Zum Schluss werden die Perlen auf das Band aufgefädelt. Ich habe ein Hanfband genommen, ihr könnt aber auch eine Kordel oder ein dünnes Lederband verwenden. An die Enden habe ich jeweils noch zwei kürzere Bänder angeknotet und so die Enden verflochten.

Und fertig ist das Haarband aus Papierperlen. Man kann das Haarband natürlich auch super als Kette oder Armband verwenden.

Liebste Grüße! Judith

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch


RELATED POST

  1. Herzlich willkommen zurück aus deinem Blogurlaub und vielen Dank für die super tolle Blogvorstellung! 🙂 Ich mag auch keine aufwendigen Anleitungen, dazu bin ich leider selbst viel zu faul, freut mich dass ich da nicht die Einzige bin. 🙂 Liebe Grüße und eine schöne Woche! Judith

  2. Vielen Dank für die nette Willkommen zurück-Begrüßung und vielen Dank, dass du mitgemacht hast 🙂 Alles Liebe, Ronja Lotte

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*