Korken Mosaik

Hiermit bekenne ich, dass ich ein Listen-Junkie bin! Ich liebe es meine Arbeit und meine Gedanken in kleinen Listen zu sortieren und jedesmal, wenn ich einen neuen Eintrag auf eine meiner Listen schreibe, fühle ich mich sehr sortiert und ein bisschen freier. Meistens fliegen meine Listen eher in der Gegend herum aber für meine Blog-Listen wollte ich gerne ein eigenes Zuhause schaffen.

Werkzeug und Materialien

Bild2

Ein scharfes Messer, Lackfarben, zwei Stecknadeln und guter Kleber (z.B. Epoxidharz)

Bild1

Viele Weinkorken – Ich habe 33 gebraucht

Schritt 1

Bild3

HIER könnt Ihr meine Tipps nachlesen, wie man am Besten Weinkorken schneidet.Ich habe jeden Weinkorken in sechs Scheiben geschnitten.

Schritt 2

Bild4

Anstatt meine Korken-Scheiben mit einem Pinsel zu bemalen, habe ich diese mit Hilfe von zwei Stecknadeln direkt in den Lack getunkt. Das verbraucht zwar mehr Farbe aber mein Lack ist alt und muss eh mal verbraucht werden. Wer Lack sparen möchte, kann natürlich einen Pinsel benutzen. Da ich noch nicht wusste, ob ich auch meine blauen Korkscheiben benutzen würde, habe ich hier nur meine weißen fotografiert.

Schritt 3

Bild6

Zum Schluss müsst Ihr nur noch eure Weinkorken in einem schönen Muster aneinander kleben. Eine extra Aufhängung braucht Ihr nicht, da Ihr die Lücken zwischen den Scheiben für Nägel nutzen könnt. Die Möglichkeiten, die es hier an Formen, Farben und Mustern gibt, lassen meinen Kopf schwirren und ich bin mir sicher, dass dies nicht mein letztes Kork-Mosaik bleibt!

Merken

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch


RELATED POST

  1. Mandee Thomas

    23 September

    Love it! Very creative project 🙂

  2. Anastasia

    25 September

    Sieht total klasse aus. Mir gefällt der blau/weiße Look, hat etwas Skandinavisches.

  3. Coole Idee! Mit welchem Kleber hast du die Korken aneinander geklebt? Hält der Kleber denn gut, das Ganze ist doch sicher recht flexibel?
    LG ~Anne

  4. Ronja Lotte

    22 Mai

    Thanks 🙂

  5. Ronja Lotte

    22 Mai

    Ich hab eine ganz große Schwäche für alles Skandinavische! 🙂

  6. Ronja Lotte

    22 Mai

    Ich benutze für alle meine Projekte Zwei-Komponentenkleber (Epoxidharz) um auf Nummer sicher zu gehen! Die Flexibilität habe ich nie ausprobiert, weil ich nichts riskieren wollte 😉

  7. Danke! Sieht echt schön aus, da hätte ich die Flexibilität wohl auch nicht auf die Probe gestellt 😉

  8. Anonym

    13 Januar

    Wenn Farbe und Kleber extra gekauft werden müssen, wäre eine gekaufte Korkwand umweltschonender.

  9. […] 6. Mosaic Wine Cork : Nur Noch […]