Große Pläne

Wie schon bei meinem letzten Post angedeutet, habe ich beschlossen, das neue Jahr mit einigen großen Veränderungen zu beginnen. Und um meine Motivation auch gleich richtig zu nutzen, habe ich mich daran gemacht, mich meinem größten Nemesis zu stellen: meinem Fußboden.

Als ich vor über zehn Jahren in meine Wohnung eingezogen bin, hatte ich kein Geld, keine Zeit und keine handwerklichen Erfahrungen. Obwohl ich den roten Teppich in meiner Wohnung von Anfang an nicht mochte, wollte ich erst einmal einziehen und mich dann später in Ruhe an das Renovieren machen… ein Jahr verging, drei…fünf…zehn Jahre und mit der Zeit wurde meine Abneigung* zu meinem Fußboden immer größer. Am 1. Januar wurde mir dann klar, dass ich nicht bereit war, ein weiteres Jahr mit meinem Erzfeind zu verbringen und habe noch in derselben Nacht den Teppich kurzerhand herausgerissen. Heute habe ich jetzt endlich, zwei Wochen später, im ersten Zimmer meinen neuen Fußboden fertig: weiß lackierte Holzdielen (siehe oben). Ich bin ekstatisch und jede Minuten, die ich in den letzten Wochen auf den Knien damit verbracht habe, Teppichkleber von Holz zu kratzen, war die Mühe wert! Da ich leider noch mehr Räume vor mir habe, werde ich mich in der nächsten Zeit hier wohl nicht viel melden aber ihr könnt euch sicher sein, dass ich bei dem Fußboden nicht aufhören werde und sobald ich mich meinen weiteren Plänen in Bezug auf Möbel, Dekoration und Textilien zuwende, schreibe auch wieder neue Anleitungen für euch. Bis dahin, wünscht mir gutes Durchhalten!

* oder weniger fein ausgedrückt: mein brennender Hass

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch


RELATED POST

  1. Yeah! Halte durch! Du schaffst das! Und dein neuer Boden sieht toll aus 🙂 Bin ich fast ein bisschen neidisch 😉

    LG Jacqueline

  2. Camilla B.

    17 Januar

    Dielen sind einfach grandios. Viel zu schade wenn ein "oller" Teppich oben drauf liegt. Ich wünsche dir Durchhaltevermögen und einfach ein tolles Gefühl wenn alles fertig ist 🙂
    Alles Liebe
    Camilla
    von http://www.wollnadeln.blogspot.de

  3. Anonym

    17 Januar

    Go for it, Hasi!! Mach ihn fertich!!!
    Bis morgen 😀
    [Schneck]

  4. Daniela S.

    17 Januar

    Wow, das Ergebnis war auf jeden Fall die Mühe wert. Jetzt ist durchhalten angesagt und du wirst dich noch lange an deiner Arbeit erfreuen können. Wirklich wunderschöne Dielen sind da zum Vorschein gekommen.

    Liebe Grüße, Daniela

  5. Liebe Jacqueline, Ich hab mich total über dein Kommentar gefreut! Die Motaviation hab ich gebraucht. Ich bin kurz vorm Ende aber muss jetzt leider meinen Aktivismus zurückschrauben da ich mir meine Handgelenke zerschossen habe 🙁
    Liebe Grüße

  6. Liebe Camilla, lieben lieben Dank. Ich bin zwar immer noch nicht fertig aber ich freue mich über jeden Meter, den ich fertig kriege 🙂

  7. Liebes Schneck, kennst mich ja 🙂 Aufgeben ist keine Option! Drück dich

  8. Liebe Daniela,
    ich freue mich tatsächlich jedes Mal, wenn ich durch meine Wohnung laufe 🙂 Ich glaub, dass wird noch ne ganze Weile dauern, bis ich den Fußboden als selbstverständlich ansehe. Im Moment ist der Boden immer noch ein Wunder für mich 😉
    Liebe Grüße

  9. liebe ronja
    ich fühle sowas von mit dir! genau die gleiche geschichte machte ich mit meinem teppichfussboden auch durch… sogar das nächtliche rausrupfen des erzfeindes (wie du ihn so treffend umschrieben hast)! auch ich quälte mich ab und bin nun überglücklich und konnte stolz den erfolg bloggen! somit wünsche ich dir von herzen viel viel durchhaltungswille und ausdauernde finger… die mutierten bei mir jeweils zur klaue nach einem tag rumkratzen.
    liebe grüsse enidan

  10. Oh, glaub mir: die Klaue kenne ich! Ich hab nach dem Renovieren jetzt schon seit Monaten immer noch Probleme mit meinen Händen 🙁 Das ganz war definitiv einen Lern-Erfahrung aber bereuen tue ich es trotzdem nicht 😉 Falls du noch dabei bist, wünsche ich dir ganz viel Power!!!! Der Erzfeind darf nicht gewinnen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*