Geschummeltes Kleid

Alles was Ihr für dieses Kleid oder ein ähnliches braucht, ist ein altes tank top, hübsche Bettwäsche und einen Leder- oder Stoffstreifen als Gürtel…. Ach ja, und eine Anleitung. Wer schon einmal eine Nähanleitung von mir gelesen hat, weiß, dass das kein schöner Anblick ist. Ich versuch mich ab und zu daran aber „nachvollziehbar“ ist was anderes! Darum gibt es erst einmal wieder einen Link zu einer fremden Anleitung und ich übe lieber noch ein bisschen meinen Schreibstil. Hier ist das Tutorial.

Ich habe bei der Anleitung einige Sachen für mich verändert: Anstatt dass ich den Rockteil oben beim Nähen gerafft habe, habe ich ein kleines Gummiband eingenäht, dies muss aber sehr locker sitzen, damit es nicht einschnürt. Als Gürtel habe ich eine Leder-Spitze benutzt, die ich hinten mit einem Druckknopf verschließen kann und wie man sehen kann, bevorzuge ich die Maxi-Länge bei Kleidern.

Ich finde diese Idee großartig, da man so Oberteile verarbeiten kann, die beim Waschen eingelaufen sind oder die man einfach nicht mehr tragen will, weil man sich mit der Kürze nicht mehr wohlfühlt. Für den Rockteil kann man wunderbar second-hand-Stoffe, wie alte Bettwäsche, Gardinen oder sogar schon fertige alte Röcke verwenden. Und oben drauf ist das Nähen selbst sehr einfach und auch für Anfänger geeignet. Und jetzt lauft los und stöbert in eurem Schrank nach alten Oberteilen!

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch


RELATED POST

  1. merlanne

    13 August

    Ein sehr schönes Kleid, wenn man bedenkt dass "nur" Material verwendet wurden, das man zuhause "liegen" hat. Genau so nähe ich auch gerne und es macht ungemein zufrieden, wenn man aus "alten" Sachen wieder etwas wunderschön Neues gemacht hat. Dein Blog ist sehr inspirierend.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

  2. Liebe Claudine,
    Ich bin einfach ein Sachen-Sammler aber nur Sammeln schafft Platzprobleme, also muss ich den Kram auch weiterverarbeiten 🙂 Vielen Dank für dein Kompliment, dass geht runter wie Öl 😀 und viel Spaß bei deinen eigenen Nähprojekten!

  3. Sarah

    15 August

    Das ist wirklich sehr hübsch geworden!! Und das mit dem Platzproblem kommt mir irgendwie bekannt vor.. vielleicht sollte ich mir auch so ein schönes Kleid nähen 🙂 LG Sarah

  4. Aber Hallo! Klar solltest du das! 🙂

  5. Anonym

    14 September

    Hallo! Wo ist denn der Link zur Nähanleitung? Danke 🙂

  6. Ronja Lotte

    14 September

    In dieser Zeile: "…und ich übe lieber noch ein bisschen meinem Schreibstil: Tutorial" Das Wort "Tutorial" hat eine leicht andere Farbe (wahrscheinlich zu dezent ;-)) und ist ein Hyperlink. Einfach draufklicken! 🙂

  7. Hallo liebe Ronja,
    deine Anleitung für dieses Kleid und die Anleitung für eine Boxershorts, habe ich in meine Übersicht der 100 schönsten, kostenlosen Sommer DIY’s aufgenommen. Natürlich mit Verlinkung zu deinem Blog, ich hoffe, dass ist ok!

    Wenn du magst, schau gerne mal vorbei:
    http://www.diymode.de/100-kostenlose-anleitungen-schnittmuster-und-freebooks-zum-naehen-von-kleidung/

    Liebe Grüße
    Eliza / von DIY MODE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*