Gefüllte Ostereier aus Papier

Eigentlich wollte ich euch diese Bastelidee schon letzte Woche zeigen aber leider bin ich krank geworden. Auf meiner Kommode im Schlafzimmer hatte ich schon alles zum Basteln und für die Fotos aufgebaut und das hat leider auch die Schokoladeneier mit einbezogen. Ich glaub, ich muss nicht mehr sagen. Der einzige Grund, warum ich überhaupt noch Süßigkeiten für die Füllung des Papiereies übrig hatte, war dass ich (trotz eines kurzen Experiments) nicht herausgefunden habe, wie man gleichzeitig Inhalieren und Schokolade essen kann. Übrigens hat meine Katze beschlossen, dass sie auch einen Teil der Dekoration essen möchte und hat sich so um das Heu gekümmert. Das nenne ich Teamarbeit!

ei

Für diese Bastelidee braucht Ihr Packpapier, einen Bleistift, eine Schere, eine Nadel, Garn, Süßigkeiten für die Füllung und bunte Stifte. Normale Filzstifte verlieren auf Packpapier ihre Leuchtkraft, weswegen ich mich erst einmal umgeschaut habe, was ich als Alternative benutzen kann. Auf der Homepage von Marabu habe ich dann die DECOpainter entdeckt. Das sind Acrylmalstifte, die genau soviel Deckkraft wie Lackstifte haben aber auf Wasserbasis sind und nicht so kleckern wie Lackstifte. Netterweise hat Marabu mir ein paar Stifte zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt und die haben sich dann auch tatsächlich als das perfekte Medium für Packpapier erwiesen.

Als erstes müsst Ihr zwei Eier auf euer Packpapier malen. Am besten benutzt Ihr eine Malvorlage aus dem Internet, damit die beiden Eier genau gleich groß sind.

malen

Jetzt könnt Ihr euch kreativ Austoben. Bemalt die beiden Eier so schön und bunt wie Ihr wollt. Denkt aber dran: Die Eier werden Zum Schluss wieder kaputt gemacht. Also keine Tränen, wenn euer Kunstwerk wieder zerstört wird! Wenn Ihr mit Malen fertig seid, könnt Ihr nun die Eier ausschneiden.

nähen0

Schnappt euch nun eine Nadel und Faden und fangt an die beiden Eier zusammen zu nähen. Die bunten Seiten kommen selbstverständlich nach außen. Näht noch nicht alles zu, Ihr müsst zunächst noch eine Öffnung zum Befüllen übrig lassen.

nähen

Füllt das Papierei nun mit Schokoladeneiern, Nüssen oder mit was Ihr auch immer wollt. Wenn alles drin ist, könnt Ihr nun auch die Öffnung zunähen. Euer Osterei ist fertig und bereit von kleinen oder großen Händen wieder kaputt gerissen zu werden.

Ei2

(Ich danke Marabu für die freundliche Kooperation)

Merken

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch


RELATED POST

  1. Debby

    10 März

    Das ist eine tolle Idee – werde ich mir für die diesjährigen Osterkörbchen merken =)
    Gute Besserung wünsche ich dir =)
    Liebe Grüsse
    Debby

    • Danke aber ich bin schon wieder fit 🙂 Viel Spaß beim Nachbasteln!

  2. Schneckchen

    11 März

    Eine Oster-Piñata! Cool!

    • Aber wenn man hier mit einem Stock draufhaut, gibt es nur noch Kakaopulver 😉

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*