READING

Bloggers unite! Part I: online features

Bloggers unite! Part I: online features

Bloggen ist schwerer als es aussieht. Hinter dem Schreiben und Fotografieren steckt eine Welt voll von Begriffen wie SEO, Google ranking, HTML, Branding, rich pins, no-follow-links, giveaways, sponsored posts, widgets, badges, link parties, blogrolls, google analytics, feeds, adsense und viele mehr. Wer seinen Blog gerne optimieren möchte, kann so eine Menge Zeit mit Recherche verbringen und wird doch nur an der Spitze des Eisbergs kratzen.

Leider steckt die professionelle Vernetzung von Bloggern in Deutschland noch in den Kinderschuhen und deswegen starte ich heute diese kleine Plattform zum Informationsaustausch zwischen Bloggern zu verschiedenen Themenbereichen. Jeder Blogger hat seinen eigenen kleinen Wissensschatz und ich lade euch ein diese Schatztruhen zu öffnen und mit euren Blogger-Kollegen zu teilen*.

Den Anfang mach ich mit dem Thema „online features“ für DIY Blogger. Seine Beiträge auch auf Internetseiten außerhalb des eigenen Blogs zu veröffentlichen, ist eine sehr wirksame Methode seinen Leserkreis zu erweitern. Ich schätze, dass ca. 60% meiner Leser über online features auf meinem Blog landen. Hier möchte ich euch zeigen, welche Internetseiten ich kenne, die online features anbieten und welche Bedingungen diese haben. Danach seid Ihr dran, liebe Blogger und Bloggerinnen! Wo veröffentlicht Ihr eure DIY-Ideen? Habt Ihr Erfahrungen mit einigen dieser Seiten und könnt noch Tipps geben? Schreibt einfach ein Kommentar oder schickt mir eine E-Mail an @gmx.de und ich ergänze meine angefangene Liste mit euren Hinweisen.

*Hui, wenn ich mit Emotionen schreibe, werde ich echt kitschig!

  1. Craftgawker/Dwellinggawker/Stylegawker

– Sprache: Jede aber die Sprache muss in Klammern der Beschreibung zugefügt werden, wie z.B. (German)
– mit Bewerbung (Formular)
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: Wenn es thematisch passt, kann ein Beitrag bei mehreren „Gawker“-Plattformen eingereicht werden. Es wird ein hoher Wert auf gute Fotografien gelegt.
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

2. DIY LOVE

– Sprache: Deutsch
– mit Bewerbung (E-Mail)
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken mit den Mindestmaßen 700 x 500 Pixel
– Autorenfoto erforderlich
– weitere Tipps: mehrere DIYs können gleichzeitig eingereicht werden
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

3. Hometalk

– Sprache: Englisch
– ohne Bewerbung
– ohne Bezahlung
– Vollständige Anleitung oder Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: keine – Fotos werden im Ausschnitt gezeigt
– Autorenfoto möglich
– weitere Tipps: keine
– Themen: Alle DIY-Sparten fürs Heim

4. Handmade Kultur

– Sprache: Deutsch
– ohne Bewerbung
– ohne Bezahlung
– Vollständige Anleitung oder Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos mit oder ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken möglich. Fotos in hochkant werden größer dargestellt.
– Autorenfoto möglich
– weitere Tipps: beliebte Beiträge haben die Chance auch in der gedruckten Zeitschrift zu erscheinen
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

5. DOITYU

– Sprache: Deutsch
– ohne Bewerbung
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: keine – Fotos werden im Ausschnitt gezeigt
– Autorenfoto möglich
– weitere Tipps: keine
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

6. Stylebook Blogstars

– Sprache: Deutsch
– mit Bewerbung (E-Mail und später Formular)
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken – Fotos werden im Ausschnitt gezeigt
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: zuerst muss der Blog insgesamt von der Redaktion angenommen werden
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

7. 1-2-do.com

– Sprache: Deutsch
– ohne Bewerbung
– ohne Bezahlung
– Vollständige Anleitung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: keine – Fotos werden im Ausschnitt gezeigt
– Autorenfoto möglich
– weitere Tipps: Für Kommentare und Posts bekommt man im Forum Punkte und schon nach sehr kurzer Zeit hat man so genug Punkte gesammelt, um sich bei Bosch als Produkttester für Elektrowerkzeuge zu bewerben. Als Dankeschön darf man das benutzte Werkzeug behalten.
– Themen: Alle DIY-Sparten außer Fashion: Dekoration usw.

8. Spaaz.de

– Sprache: Deutsch
– ohne Bewerbung
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos mit oder ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken möglich. Fotos in hochkant werden größer dargestellt.
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: keine
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

9. UPCYCLISTA

– Sprache: Englisch
– mit Bewerbung (E-Mail)
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: eher etwas für eine Einzelveröffentlichung
– Themen: nur Upcycling und Refashion

10. Recycleart

– Sprache: Englisch
– mit Bewerbung (Formular)
– mit Bezahlung
– Vollständige Anleitung oder Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos mit oder ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken möglich
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: Die Bezahlung wird durch Klicks pro Post berechnet und so kann diese gesteigert werden, wenn man durch social media Werbung für seine Posts bei Recyclart macht.
– Themen: nur Upcycling

11. Refashion Nation

– Sprache: Englisch
– mit Bewerbung (Formular)
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos mit oder ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken möglich
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: keine
– Themen: nur Refashion

12. Totally green crafts

– Sprache: Englisch
– mit Bewerbung (Formular)
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos mit oder ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken möglich
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: keine
– Themen: nur Upcycling und Refashion

13. CraftGossip

– Sprache: Englisch
– mit Bewerbung (Formular)
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: keine
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: nicht entmutigen lassen, wenn man nicht gleich ausgesucht wird
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

14. Apartment therapy

– Sprache: Englisch
– mit Bewerbung (Formular)
– ohne Bezahlung
– Vollständige Anleitung oder Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken mit mind. 1000 Pixel Breite – Fotos sollen hochkant sein
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: hoher Schwerpunkt auf sehr gute Fotografien
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

15. IKEA hackers

– Sprache: Englisch
– mit Bewerbung (Formular)
– ohne Bezahlung
– Vollständige Anleitung oder Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken mit mind. 1000 Pixel Breite
– Autorenfoto möglich
– weitere Tipps: das originale IKEA-Produkt muss mit Namen angegeben werden
– nur IKEA-Hacks

16. MAKE

– Sprache: Englisch
– mit Bewerbung (Formular)
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: keine
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

17. crafthubs

– Sprache: Englisch
– ohne Bewerbung
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: keine
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

18. Eigenwerk

– Sprache: Deutsch
– mit Bewerbung (E-Mail)
– ohne Bezahlung
– vollständige Anleitung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos mit oder ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken möglich
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: eher etwas für eine Einzelveröffentlichung
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

19. Curbly

– Sprache: Englisch
– mit Bewerbung (E-Mail)
– mit und ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos mit oder ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken möglich
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: man kann sich als bezahlter Autor mit neuen Ideen bewerben oder als unbezahlter Gast-Blogger mit alten Ideen.
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

20. Roadkill rescue

– Sprache: Englisch
– mit Bewerbung (Formular)
– ohne Bezahlung
– vollständige Anleitung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos mit oder ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken möglich – maximal 1 MB groß
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: der überarbeitete Gegenstand darf nicht gekauft worden sein
– Nur Upcycling und Vorher/Nachher-Projekte

21. Better After

– Sprache: Englisch
– mit Bewerbung (E-Mail)
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos mit oder ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken möglich
– ohne Autorenfoto
– weitere Tipps: Vorher/Nachher-Fotos erforderlich
– nur Vorher/Nachher-Projekte

22. cut out + keep

– Sprache: Englisch
– ohne Bewerbung
– ohne Bezahlung
– vollständige Anleitung oder Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos mit oder ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken möglich
– mit Autorenfoto
– weitere Tipps: keine
– Themen: Alle DIY-Sparten: Fashion, Dekoration usw.

23. home story

– Sprache: Deutsch
– ohne Bewerbung
– ohne Bezahlung
– Ideevorstellung mit Verlinkung zu deinem Blog
– Anforderungen an Fotografien: Fotos mit oder ohne Text/Wasserzeichen und Graphiken möglich
– Autorenfoto möglich
– weitere Tipps: keine
– Themen: Alle DIY-Sparten fürs Heim

… und wer immer noch nicht genug hat, für den habe ich hier noch mehr Internetseiten, bei denen online features für Blogger möglich sind:

Saved by love creations
Tips for women
Inspiration DIY
Looksi square
Craftbits
DIY cozy home
The creative headquarters

Oh! crafts

Update 18.07.2015

(Danke an Liska von Dekotopia.net)

BlogF

– Sprache: Deutsch
– mit Bewerbung (einmalig)
– ohne Bezahlung
– mit Backlink

– weitere Tipps:überwiegend Frauen
– Themen: Lifestyle Themen mit DIY

Urban Jungle Bloggers

– Sprache:alle möglich, da der Fokus auf den Bildern liegt
– keine Bewerbung
– ohne Bezahlung
– mit Backlink
– weitere Tipps: Wer sich anmeldet, bekommt den Newsletter mit vorgegebenem Thema und kann dazu einen Beitrag veröffentlichen, der wird dann bei ujb geteilt.
– Themen: Pflanzen mit passender DIY und Deko

Update 21.07.2015

(Danke an Eliza von DIY MODE)

HALLO KOLLABORA!

– Sprache:Englisch
– ohne Bezahlung
– weitere Tipps: keine
– Themen: Fashion, genähtes und Handarbeit

instructables

– Sprache:Englisch
– ohne Bezahlung
– vollständige Anleitung
– weitere Tipps: keine
– Themen: alle DIY-Sparten

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch


RELATED POST

  1. Liska

    17 Juli

    Oh, das ist ja schon eine ziemlich lange Liste…
    Vielen Dank -)

    LG
    Liska

  2. Anonym

    17 Juli

    Hey, find ich voll schön dass du dein hart erarbeitetes Wissen einfach so teilst!
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass die kreativen Kuttenträger mal kurz ihre geheimen
    Fimo-Beschwörungen unterbrechen, aus ihren DIY-Dungeons tapsen, ihre sagenumwobenen Merk-dir-was-Bücher und mächtigen Verbinde-mich-mit-der-Welt-Maschinen befragen, und ebenfalls ein paar Infos rausrücken 😉
    Der Anfang ist gemacht!
    [Schneck]

  3. flunsal

    17 Juli

    Deinen Beitrag finde ich super. Du hast auch sehr viele Seiten gebannt die ich noch nicht kannte. Möchtest du auch Links zu anderen Bloggern haben die zB immer mittwochs upcycling oder Donnerstag alle DIY links sammeln mit einfügen? Ansonsten fällt mir nur noch Pinterest ein.

    Eine Frage stellt sich mir noch … wenn nur die Sprache Englisch verlacht wird müsste ich dann meine alten Anleitungen auch auf Englisch übersetzen oder geht das dann bei denen mit der Google oä Seiten Übersetzung?

    Welche Themen oder Wissen für andere könnte den noch interessant sein und wie verknüpfen wir es? Oder ist die Verknüpfung nicht gewünscht.

    Huch jetzt waren es doch mehr als nur eine Frage ^^

  4. Ronja Lotte

    18 Juli

    Und nun ist sie noch länger 😉

  5. Ronja Lotte

    18 Juli

    Ach, ich teile ja gerne 😉

  6. Ronja Lotte

    18 Juli

    Liebe flunsal,

    Ich hab mir das so gedacht, dass ich regelmässig einen Beitrag zu bloggerrelevanten Themen anfange und dann eure Ergänzungen dazu sammle. Wenn ich ein paar Beiträge zusammen habe, bekommen diese dann auch eine eigene Sparte in meinem Menü unter dem Namen "Blogging". Das nächste Thema wird "social media" sein und da könntest du dann deine Tipps zu Pinterest ergänzen. Wann das Thema "Link Parties" kommt weiß ich noch nicht 😉

    Zu der Sprache: Das ist bei den Seiten unterschiedlich. Allgemein wollen natürlich englischsprachige Seiten auch englischsprachigen Inhalt haben. Da mein Blog zweisprachig ist und viele meiner Leser Englisch sprechen, habe ich natürlich auch meine Englischsprachigen Tipps genannt. Es gibt aber auch Ausnahmen, siehe die Gawker-Seiten oder den neuen Tipp "Urban jungle bloggers".

    Ich freu mich, dass du mitmachen willst und bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht! 😀

    Liebe Grüße, Ronja lotte

  7. DIY MODE

    20 Juli

    Super gut, nach so einer Übersicht habe ich vor kurzem gesucht!! Vielen Dank fürs Teilen <3 Ich kenne noch kollabora und instructables (beides englisch) Liebe Grüße Eliza

  8. Uwe Diekmann

    20 Juli

    http://mydiyol.blogspot.de

    Hallo Ronja Lotte,
    um seinen blog und seine DIY`s bekanntzumachen eignen sich wie Du ja auch weißt Link Party`s.
    Den neuen Bloggern sollte man erklären, was es damit auf sich hat.
    Ein anderer Vorschlag wäre eine Link Party Liste anzulegen , damit alle Leser und Blogger die Party`s wo sie ihre Sachen verlinken mitteilen können.
    So ensteht eine ultimative Liste.

    Viele Grüße
    Uwe

    P. S.:
    Hast Du meinen neuen blog schon gesehen

  9. Jans Schwester

    20 Juli

    Danke für die umfangreiche Liste!!!
    Ich geh dann mal stöbern…
    Viele liebe Grüße,
    Kerstin

  10. Ronja Lotte

    21 Juli

    Liebe Eliza, vielen Dank für deine Tipps- Hab sie schon hinzugefügt! Freut mich, dass Ihr mitmacht 🙂

  11. Ronja Lotte

    21 Juli

    Vielen Spaß beim Stöbern und Gucken 😉

  12. Ronja Lotte

    21 Juli

    Lieber Uwe,
    Ja, ich hab mir deinen Blog angeschaut- Das neue Layout sieht gut aus 🙂 Zum Thema Link Party kommt schon was aber wegen der Liste weiß ich noch nicht…Ich bin selber noch am überlegen. Mein Problem ist, dass ich Link Parties mit der Forderung eines Backlinks im Post nicht gut finde und das haben viele deutsche Link Parties…Ich unterstütze das Model mit einer eigenen Party page, da so Blogbeiträge nicht mit einer Linkliste enden müssen. Das sieht meiner Meinung nach Amateurhaft aus und deswegen mache ich selber bei solchen Parties nicht mit…

    Sorry an alle Betreiber von Link Parties-Ihr seid großartig, dass Ihr diese betreibt aber die Methode gefällt mir einfach nicht.

  13. Deschdanja

    6 August

    Liebe Ronja, super dass du dir die Zeit genommen hast all diese Dinge aufzulisten! Da war sicher eine Menge Arbeit dahinter! Ich hab mir jedenfalls vorgenommen, die Sachen mal anzuschauen und gegebenenfalls auch auszuprobieren! Was meinst du mit dem Stichwortpunkt "mit Bezahlung"?
    Bin schon gespannt auf deine weiteren Themen! Liebe Grüsse, Nadia

  14. Ronja Lotte

    6 August

    Liebe Nadia, die Zeit habe ich mir gern genommen 🙂 Mit Bezahlung bedeutet, dass ein Blogger für seine Beiträge bezahlt wird. Liebe Grüße zurück

  15. Karin Lechner

    1 Februar

    Ich bin zwar ein bisschen spät dran mit meinem Kommentar – dennoch möchte ich dir kurz DANKE sagen für diese absolut außergewöhnliche und umfangreiche Zusammenfassung. Toll!
    Ich nutze z.B. auch die regelmäßigen Linkparties wie RUMS oder Creadienstag ….
    Allerdings ist es durchaus so, dass viele Blogger ihren neuen Post auf vielen Plattformen veröffentlichen, so dass man die selben Projekt dann gleich mehrmals wiedertrifft. Ich selbst entscheide mich für max. 2 Verlinkungen pro Post …. und das vorzugsweise an Seiten, die nicht die gleiche Leserschaft haben.
    Ich finde deine "bloggers unite" Aktion übrigens prima!
    LG vonKarin

  16. Ronja Lotte

    1 Februar

    Ach, bei Kommentaren gibt es kein zu spät 😉 Ich hab mich total über deine Worte gefreut! Mit Link-Parties habe ich völlig aufgehört. Meine Erfahrung ist einfach, dass es so viele andere Portale, wie z.B. craftgawker gibt, die wesentlich effektiver sind und ich hab ständig vergessen, wann welche Linkparty life geht. Ich war eigentlich immer zu spät dran 🙂 Ich finde es durchaus gut und nützlich wenn ich dieselben Projekte häufiger auf verschiedenen Plattformen sehe, da ich manchmal erst auf den zweiten Blick ein Projekt interessant finde und in diesem Sinne veröffentliche ich meine eigenen Beiträge auch immer recht breitgefächert. Manche Menschen mag das stören aber für jeden dieser Menschen erreiche ich dafür zwei andere, die mein Projekt sonst nicht gesehen hätten. Ich bin da eher schmerzbefreit 🙂

  17. Frau Liebling

    2 Februar

    Vielen vielen Dank für den super Beitrag und die vielen nützlichen Links, das hat bestimmt eine Menge Arbeit gemacht. Generell finde ich deine Aktion wirklich super, sich mit andern Bloggern zu vernetzten und auszutauschen und sich gegenseitig auch mal Tipps zu geben.
    Zum Thema Deko und Einrichtung kann man seine Fotos übrigens auch auf solebich.de hochladen.

    Liebe Grüße, Judith

  18. Ronja Lotte

    2 Februar

    Liebe Judith, Mir hat die Arbeit tatsächlich Spaß gemacht. Ich bin total der Listen-Freak! Wenn ich eine Liste erstellen kann, bin ich glücklich 🙂 Vielen Dank für den Tipp!